Wenzel auf dem Kamp -  27. Juni in Kamp

Rund 1000 Besucher weilten am 27. Juni in Kamp beim Sommerkonzert von Liedermacher Hans-Eckhardt Wenzel. Etliche von ihnen kamen mit der gesamten Familie, legten hunderte Kilometer zurück und machten gleich mal Urlaub im Norden. Zahlreiche Fans, die Wenzel zu seinem 7. Konzert auf dem Kamp begrüßt hat, waren von Anfang an dabei und lobten das maritime Ambiente bei diesem Event. Im Süden Deutschlands, in Berlin und Bayern hat es sich herumgesprochen, dass Wenzel ein ganz besonderes Konzert im Marathonstil vorgibt.
Ab 17 Uhr sang er mit seiner jüngsten Tochter Mascha Kinderlieder und bewegte die Besucher mit „Laurentia“ im wahrsten Sinne des Wortes, Tochter Karla und das Lunar-Trio sorgten dann für jazzige Klänge und Wenzel selber bot mit seiner Band dann ein mehrstündiges Programm mit eigenen Liedern und Texten, mit Liedern von Christoph Heym, mit selbst vertonten Liedern aus seinem riesigen Repertoire. Es war wohl für jeden Geschmack etwas dabei und für die Fans von Wenzel war bis morgens um 2 Uhr jeder Auftritt ein Ohrwurm. Neben dem Song „Ahoi, Ahoi“ wird er im Herbst eine CD herausgeben, bei welcher er in erster Linie auch von dem maritimen Ambiente in Kamp inspiriert wurde. Mit diesem sommerlichen Highlight eröffnete Wenzel in diesem Jahr eine Reihe von Konzerten, die durch den Kamper Hafenverein und vielen Helfern organisiert worden sind.