10. Sommerkonzert im Kamper Hafen

Fans stöhnen: Wenzel macht uns fertig

Nach einem neunstündigen Musikmarathon bedankte sich das Ehrenmitglied des Kamper Hafenvereins - der Berliner Liedermacher Hans-Eckhardt Wenzel - bei seinen und unseren Fans und bei den zahlreichen Helfern für das 10. Sommerkonzert im Kamper Hafen. Rund 100 Lieder haben er und seine Gäste dem Publikum in einem Non-Stop-Programm geboten und wurden mit tosendem Beifall belohnt, der die Künstler zu weiteren Zugaben ermunterte. Die Musiker schienen nicht müde zu werden – dagegen hieß es aus den Reihen der tanzenden Fans schon ab und an: Wenzel macht uns fertig. Mit glücklichen und enthusiastischen Gesichtern wurde zum Schluß begeistert geklatscht als Wenzel von Kamper Kindern eine Gummibärentorte bekam.

Vor zehn Jahren wurde der Kamper Musiksommer aus der Taufe gehoben. Und so galt das 1. Sommerkonzert mit Wenzel als ein Versuch, Besucher nach Vorpommern zu locken. In den darauffolgenden Jahren erwies sich das Konzert zur Sommersonnenwende als ein Geheimtip für Wenzel-Fans aus Nah und Fern. Mit rund 800 Besuchern konnte das 10. Fest zwar keinen Besucherrekord vermelden, dennoch war die Musiknacht ein Ereignis, das mehr bot als übliche Konzerte. Die Berliner wussten den neunstündigen Musikmarathon besonders zu schätzen. „Wo kann man das heute noch erleben?“

 
   
         





 









   





 

 
 

 

Solche Aktion ist auch für Wenzel ein besonderes Highlight in seinem Kalender. Schon am Nachmittag begannen Wenzel und seine Tochter Mascha die kleinen und großen Fans mit Kinderliedern zu begeistern. Das Mitmach- und Mitklatschprogramm war ein toller Auftakt und „Laurentia“ und „Auf der Mauer…“ forderten das Stehvermögen des Publikums heraus. Die neunjährige Mascha präsentierte sich diesmal mit Akkordeon auf der Bühne und bekam für ihren Mut  und ihr Können besonderen Beifall. Danach sorgte Puppenspieler Axel Jirsch mit seinem Märchen „Rumpelstilzchen“ für begeisterte Kinder und zufriedene Eltern. Axel Jirsch kommt aus Köthen und gehört seit Jahren zu der Gästeschar, die beim Wenzel-Konzert für das besondere Flair sorgen. Ebenso verstärkte der Schriftsteller Christoph Hein das Team um den Berliner Künstler. Christoph Hein zählt ebenso zu den Stammgästen beim Sommerkonzert auf dem Kamp und er schrieb eigens für diesen Abend ein Lied, das dann mit mutigen Sängern aus dem Publikum vorgetragen wurde. Die ehemalige Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer und der Kinderbuchautor Olaf Bellmann unterstützten Wenzel ebenso wie der österreichische Weinhändler Friedl Umscheid. Er brachte erneut Kamper Rotwein mit in unser vorpommersches Dorf und legte dafür rund 800 Kilometer zurück, um seine Kundschaft persönlich zu bedienen. Freundschaft mit Wenzel bedeutet für diese Gäste auch immer Freundschaft zu unserem Kamper Verein und so werden sie stets von gastfreundlichen Hafenvereinsmitgliedern wohlwollend aufgenommen. Das gesamte Programm und das 10. Sommerfest wurden von Kamerateams aufgenommen, um eine DVD von diesem Event zu fertigen. Wir dürfen darauf gespannt sein…

Die Musiker Kiki Bohemia – Wenzels älteste Tochter Karla – sowie Sicker-Man spielten Elektromusik und die Band „Baby Universal“ präsentierten mit Acustic-Sets eine etwas andere Musikrichtung. Wenzel wurde auf der Bühne bei der Vorstellung seiner neuen CD „Kamille und Mohn“ von Stefan Dohnertz, Hannes Scheffler, Thommy Krawallo, Karla Wenzel, Sicker Man und Lexa Schäfer begleitet. Ein Musikmarathon ohne die bekannten und beliebten Lieder wäre undenkbar und so kam das Publikum mit dem sehr gemischten Programm voll auf seine Kosten.

Das gesamte Fest wurde unterstützt vom Kamper Hafenverein, von Fischhändler Helmut Beermann, von den Bäckern von Teltow-Malz und vielen, vielen zahlreichen Helfern. Für diesen abwechslungsreichen Tag  dankte Vereinschef Siggi Henck allen Helfern und besonders Wenzel.

 
         
         
         
 
         
         

Es wurde ein Autoschlüssel beim Sommerkonzert gefunden!
Unser Kontakt unten in der Fußzeile